Liquiditätskrise? Insolvenzgefahr? 

Seit mehr als 20 Jahren haben wir uns darauf spezialisiert, praxisgerechte und zulässige Lösungen für Liquiditäts-Krisen durchzuführen.

  • Zahlungs-Probleme verursachen immer eine Insolvenzgefahr, führen zu persönlichen Haftungs-Risiken und gefährden die Existenz des Unternehmens. Die beste Lösung ist ein Abfindungs-Vergleich mit allen Gläubigern.
  • Deshalb vereinbaren wir Forderungs-Verzichte der Gläubiger von 70% und mehr, weil nur dadurch die Krise überwunden wird und die Verluste in der gerichtlichen Insolvenz für alle Betroffenen größer sind.
  • Um die nötige Zeit für überzeugende Verhandlungen zu haben, vereinbaren wir als 1. Schritt die sofortige Stundung aller Verbindlichkeiten für ca. 6 Wochen. Das Unternehmen ist wieder zahlungsfähig und eine eventuelle Insolvenzpflicht ist beseitigt. 
  • Aus unseren langjährigen Erfahrungen wissen wir, dass Gläubiger Abfindungs-Quoten von 30% oder weniger zustimmen.  Pro 10 T€ Verbindlichkeiten braucht der Schuldner dann nur noch 3 T€ zu bezahlen, eventuell sogar in Raten.
  • Bei den Sanierungs-Verhandlungen werden wir nicht als Berater, sondern als verantwortlicher Sanierungs-Treuhänder in einem verbindlichen außergerichtlichen Verfahren tätig und erstellen aus einer Unternehmens-Analyse eine überzeugende Entscheidungs-Grundlage für die Gläubiger. 

Da mehr als 90 % kleinerer Unternehmen durch die Insolvenz abgewickelt werden und die Gläubiger durchschnittlich weniger als 3% Quote erhalten, ist ein Abfindungs-Vergleich die sinnvollste Lösung für Liquiditäts-Krisen. Es dauert nur 6 Wochen bis zur Entscheidung und ist deshalb immer einen Versuch wert.