Unser Erfolgs-Garant

Auch in der massivsten Liquiditäts-Krise erwirken wir die Zustimmungen der Gläubiger zu einem weitreichenden Abfindungs-Vergleich.

  • Weil wir als unabhängiger Sanierer in eigener Verantwortung tätig werden und den Gläubigern gegenüber die Verpflichtung zur Beachtung der rechtlichen Vorgaben für Sanierungen übernehmen, haben wir die für eine erfolgreiche Verhandlung notwendige Glaubwürdigkeit. Das ermöglicht uns den Abschluss von Abfindungs-Vergleichen, die neben einem Rangrücktritt vor allem einen weitreichenden Forderungs-Verzicht enthalten.
  • Durch den Rangrücktritt werden neue Bestellungen vorrangig aus den zukünftigen Erlösen und damit zuverlässig beglichen. Dies bestätigen wir den Lieferanten, vermitteln auch erforderliche Finanzierungen und vermeiden damit Vorkasse oder einen Lieferstopp.
  • Da wir die Gläubiger auch über die Krisen-Ursache und ihre Überwindung informieren und ihnen beweisen, dass die angebotenen Tilgungs-Zahlungen das Maximum sind, das der Schuldner leisten kann, überzeugen wir auch kritische Gläubiger. Unser wichtigstes Argument in den Verhandlungen ist aber die voraussichtliche Insolvenz-Quote, die regelmäßig gegen 0 tendiert. Damit ist selbst eine Abfindungs-Quote von 30 % letztlich ein ‚Gewinn‘.
  • Da Kassen, Finanzämter, Banken und sonstige Gläubiger unterschiedliche Regelungen erfordern, bilden wir Gläubiger-Gruppen und entsprechen damit den Vorgaben des Restrukturierungs-Gesetzes (StaRUG). Stimmen ¾ der Gläubiger zu, kann damit die Zustimmung sog. Akkord-Störer durch einen Gerichtsbeschluss ersetzt werden.
  • Der Abfindungs-Vergleich erfordert kein aufwendiges und teures Sanierungs-Gutachten, sondern lediglich die Plausibilisierung der vom Schuldner vorgelegten Zahlen und die Bestätigung der zuverlässigen Zahlung der Abfindungs-Quote. 

Stimmen die Gläubiger dem Vergleich zu und zahlt der Schuldner die Abfindung, ist die Krise in wenigen Monaten überwunden. Wenn nicht, ist eine Insolvenz wohl nicht mehr zu vermeiden, ein weiterer Schaden entsteht durch die kurzfristige Verschiebung aber nicht.