Die Finanzierung des Schuldenschnitts

Für den Erfolg der Verhandlungen muss die Finanzierung der zugesagten Abfindungs-Zahlungen und der zukünftigen Kosten gesichert sein, was bei einer ausreichenden Entlastung durchaus realistisch ist. 

  • Dazu muss der Schuldner alle zumutbaren Finanzierungs-Maßnahmen ergreifen und z.B. Betriebs-Vermögen veräußern, das zur Fortführung nicht erforderlich ist. Zu Einlagen aus dem Privat-Vermögen – soweit noch welches vorhanden ist – kann er zwar nicht gezwungen werden; sie fördern aber die Bereitschaft der Gläubiger zu Zugeständnissen.
  • Dass die Finanzierung eines Schuldenschnitts durchaus realistisch ist, zeigt folgendes Beispiel: Verzichten die Gläubiger im Durchschnitt auf 70% ihrer Forderungen, muss der Schuldner für Verbindlichkeiten von 100.000 € lediglich 30.000 € zahlen. Wird diese Summe durch einen Investor für 2 Jahre vorfinanziert, zahlt der Schuldner an ihn nur 24 Monatsraten von je 1.250,- € zzgl. Zinsen zurück und tilgt damit 100.000,- €. Deshalb ist eine Finanzierung aus dem persönlichen oder unternehmerischen Umfeld möglich, weil hier das notwendige Vertrauen (hoffentlich) besteht. Auch eine Finanzierung über Plattformen wie z.B. smava ist nicht ausgeschlossen.
  • Zur Finanzierung kann der Schuldner auch sein Unternehmen verkaufen und die Kosten des Schuldenschnitts aus dem Kaufpreis decken. Es sollte für ihn noch ein Teilbetrag übrig bleiben und er vermeidet die persönlichen Folgen einer Insolvenz. Er kann auch nur eine Minderheits-Beteiligung veräußern, damit die Sanierungs-Kosten decken und bleibt ‚Herr im Haus‘. Auf diesem Weg können auch langfristige strategische Partnerschaften begründet werden, wodurch ein erheblicher Zusatz-Nutzen entsteht.
  • Schuldenschnitt und Finanzierung bedingen sich gegenseitig, wobei die Entlastung so weit gehen muss, dass der zukünftige Ertrag die Darlehens-Tilgung sicherstellt. Dann profitieren die Gläubiger nicht nur vom Quoten-Vorteil, sondern auch von zukünftigen Geschäften mit dem Schuldner. 

Damit wird die Finanzierung eines akzeptierten Schuldenschnitts zum stärksten Indiz für den Erfolg der Sanierung.